smile.direct - rechtsschutz-check.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

smile.direct

 
 

smile.legal clever (Privatrechtsschutz)

Versicherte Personen

Einzelperson: Versicherungsnehmer
Familie: Versicherungsnehmer, sein Ehegatte oder sein im gleichen Haushalt wohnhafter Lebensgefährte sowie die im gleichen Haushalt wohnhaften Familienangehörigen

Zusätzliche versicherte Rechtsbereiche

- Mietrecht (Mieter)
- Eigentumsrecht
- Rechtsberatung in sämtlichen übrigen Rechtsstreitigkeiten (eine Beratung pro Kalenderjahr)

Versicherungsleistungen

- max. CHF 250'000 pro Fall, CHF 30'000 (ausserhalb Schweiz)
- Strafkautionen (Vorschuss): im Rahmen dieser Garantiessumme
- Eigentumsrecht max. CHF 500
- Rechtsberatung max. CHF 500
- Schadenersatz-, Versicherungs-, Arbeits-, Miet- & übriges Vertragsrecht: Mindeststreitwert CHF 300

Zusätzlich gedeckte Kosten

Schreib- und Spruchgebühren bei Strafmandaten und Administrativmassnahmen

Ungedeckte Kosten

- Spesen
- Übersetzungskosten

Örtlicher Geltungsbereich

Die Versicherung gilt für Schadenfälle in Europa.

Wartefrist

Der Versicherungsschutz beginnt nach einer Wartefrist von 3 Monaten, ausgenommen davon sind Schadenersatz- und Strafverfahren sowie Streitigkeiten mit Versicherungen, Krankenkassen oder Pensionskassen bezüglich Unfall (Schadenersatzrecht).

Ausschlüsse

  • Arbeitsrecht, wenn der Versicherte der Direktion oder der Geschäftsleitung angehört oder Berufssportler oder -trainer ist

  • Streitigkeiten im Zusammenhang mit entgeltlicher Sportausübung

  • Strafanzeige gegen Drittpersonen

  • Strafverteidigung bei vorsätzlicher Verletzung der Rechtsvorschriften: Kostenübernahme nur nach einem Freispruch

  • Schuldbetreibungs- und Konkursrecht (nur Beratungsrechtsschutz)

  • Fälle im Zusammenhang mit selbstbewohnten Liegenschaften mit mehr als drei Wohnungen oder mit nicht selbst bewohnten Liegenschaften, sowie Ferienwohnungen, welche länger als zwei Monate im Jahr vermietet werden (nur Beratungsrechtschutz).

  • Streitigkeiten mit Wohn- oder Konkubinatspartnern: Im Rahmen des Beratungsrechtsschutzes sind Streitigkeiten mit Ehe- oder Konkubinatspartnern versichert (einmalige Beratung pro Angelegenheit).

  • Erbschaftsrecht (nur Beratungsrechtsschutz)

  • Streitigkeiten betreffend Unterhaltszahlungen (nur Beratungsrechtsschutz)

  • Streitigkeiten im Internet: Urheber-, Namens und Markenrechte sowie Kreditkartenmissbrauch

Vorgehen im Schadenfall

Der Versicherer ist sofort, auf Verlangen schriftlich, zu benachrichtigen.

 

smile.legal clever (Verkehrsrechtsschutz)

Versicherte Personen

Einzelperson: Versicherungsnehmer als Eigentümer, Lenker oder Halter eines Fahrzeugs, als Fussgänger, Velofahrer, Mofalenker sowie als Passagier eines beliebigen Transportmittels
Familie: Versicherungsnehmer, sein Ehegatte oder im gleichen Haushalt wohnhafter Lebensgefährte sowie die im gleichen Haushalt wohnhaften Familienangehörigen, als Eigentümer, Lenker oder Halter eines Fahrzeugs, als Fussgänger, Velofahrer, Mofalenker sowie als Passagiere eines beliebigen Transportmittels.

Versicherungsleistungen

- max. CHF 250'000 pro Fall, CHF 30'000 (ausserhalb Schweiz)
- Strafkautionen (Vorschuss): im Rahmen dieser Garantiessumme
- Rechtsberatung max. CHF 500
- Schadenersatzrecht, Versicherungsrecht: Mindeststreitwert CHF 300

Zusätzlich gedeckte Kosten

- Schreib- und Spruchgebühren bei Strafmandaten und Administrativmassnahmen

Ungedeckte Kosten

- Spesen
- Übersetzungskosten
- Blutalkohol- und Drogenanalysen

Örtlicher Geltungsbereich

Die Versicherung gilt für Schadenfälle in Europa

Ausschlüsse

  • Strafverteidigung bei vorsätzlicher Verletzung der Rechtsvorschriften: Kostenübernahme nur nach einem Freispruch

  • Strafanzeige gegen Drittpersonen

  • Aktive Teilnahme an Wettkämpfen oder Rennen (nur Beratungsrechtschutz)

  • Missachtung von Halte- oder Parkverbot: Im Rahmen des Strafrechts gedeckt, sofern nicht Absicht/ Vorsatz

  • Alkohol oder Drogeneinfluss: Im Rahmen des Strafrechts gedeckt, sofern nicht Absicht/Vorsatz

  • Grobfahrlässigkeit: Leistungen werden gekürzt.

Vorgehen im Schadenfall

Der Versicherer ist sofort, auf Verlangen schriftlich, zu benachrichtigen.

 

smile.legal premium (Privatrechtsschutz)

Versicherte Personen

Einzelperson: Versicherungsnehmer
Familie: Versicherungsnehmer, sein Ehegatte oder sein im gleichen Haushalt wohnhafter Lebensgefährte sowie die im gleichen Haushalt wohnhaften Familienangehörigen

Zusätzliche versicherte Rechtsbereiche

- Mietrecht (Mieter, Vermieter)
- Nachbarrecht
- Eigentumsrecht
- Rechtsberatung in sämtlichen übrigen Rechtsstreitigkeiten (eine Beratung pro Kalenderjahr)

Versicherungsleistungen

- max. CHF 300'000 pro Fall (weltweit), CHF 30'000 (ausserhalb Europas, inkl. USA/ Kanada)
- Strafkautionen (Vorschuss): im Rahmen dieser Garantiessumme
- Nachbarrecht bis CHF 3'000
- Eigentumsrecht bis CHF 3'000
- Bau- und Planungsrecht bis CHF 3'000
- Marken-, Namen- und Urheberrechte bis CHF 3'000
- Rechtsberatung in allen übrigen Belangen bis CHF 500
- Schadenersatz-, Versicherungs-, Arbeits-, Miet-  & übriges Vertragsrecht: Mindeststreitwert CHF 300

Zusätzlich gedeckte Kosten

- Schreib- und Spruchgebühren bei Strafmandaten und Administrativmassnahmen
- Übersetzungskosten bis CHF 3'000

Ungedeckte Kosten

Spesen

Örtlicher Geltungsbereich

Weltweit. Die Leistungen sind bei Schadenfällen ausserhalb Europas (inkl. USA/ Kanada) auf max. CHF 30'000 begrenzt.

Wartefrist

Der Versicherungsschutz beginnt nach einer Wartefrist von 3 Monaten, ausgenommen davon sind Schadenersatz- und Strafverfahren sowie Streitigkeiten mit Versicherungen, Krankenkassen oder Pensionskassen bezüglich Unfall (Schadenersatzrecht).

Ausschlüsse

  • Arbeitsrecht, wenn der Versicherte der Direktion oder der Geschäftsleitung angehört oder Berufssportler oder -trainer ist

  • Streitigkeiten im Zusammenhang mit entgeltlicher Sportausübung

  • Strafanzeige gegen Drittpersonen

  • Strafverteidigung bei vorsätzlicher Verletzung der Rechtsvorschriften: Kostenübernahme nur nach einem Freispruch

  • Schuldbetreibungs- und Konkursrecht (nur Beratungsrechtsschutz)

  • Fälle im Zusammenhang mit selbstbewohnten Liegenschaften mit mehr als drei Wohnungen oder mit nicht selbst bewohnten Liegenschaften, sowie Ferienwohnungen, welche länger als zwei Monate im Jahr vermietet werden (nur Beratungsrechtschutz).

  • Streitigkeiten mit Wohn- oder Konkubinatspartnern: Im Rahmen des Beratungsrechtsschutzes sind Streitigkeiten mit Ehe- oder Konkubinatspartnern versichert (einmalige Beratung pro Angelegenheit).

  • Erbschaftsrecht (nur Beratungsrechtsschutz)

  • Streitigkeiten betreffend Unterhaltszahlungen (nur Beratungsrechtsschutz)

Vorgehen im Schadenfall

Der Versicherer ist sofort, auf Verlangen schriftlich, zu benachrichtigen.

 

smile.legal premium (Verkehrsrechtsschutz)

Versicherte Personen

Einzelperson: Versicherungsnehmer als Eigentümer, Lenker oder Halter eines Fahrzeugs, als Fussgänger, Velofahrer, Mofalenker sowie als Passagier eines beliebigen Transportmittels
Familie: Versicherungsnehmer, sein Ehegatte oder im gleichen Haushalt wohnhafter Lebensgefährte sowie die im gleichen Haushalt wohnhaften Familienangehörigen, als Eigentümer, Lenker oder Halter eines Fahrzeugs, als Fussgänger, Velofahrer, Mofalenker sowie als Passagiere eines beliebigen Transportmittels.

Versicherungsleistungen

- max. CHF 300'000 pro Fall (weltweit), CHF 30'000 (ausserhalb Europas)
- Strafkautionen (Vorschuss): im Rahmen dieser Garantiessumme
- Vertragsrecht bis CHF 3'000
- Rechtsberatung in allen übrigen Belangen bis CHF 500
- Schadenersatzrecht, Vertragsrecht und Versicherungsrecht: Mindeststreitwert CHF 300

Zusätzlich gedeckte Kosten

- Schreib- und Spruchgebühren bei Strafmandaten und Administrativmassnahmen
- Spesen
- Übersetzungskosten

Ungedeckte Kosten

Blutalkohol- und Drogenanalysen

Örtlicher Geltungsbereich

Weltweit. Die Leistungen sind bei Schadenfällen ausserhalb Europas auf max. CHF 30'000 begrenzt.

Ausschlüsse

  • Strafverteidigung bei vorsätzlicher Verletzung der Rechtsvorschriften: Kostenübernahme nur nach einem Freispruch

  • Strafanzeige gegen Drittpersonen

  • Aktive Teilnahme an Wettkämpfen oder Rennen (nur Beratungsrechtschutz)

  • Missachtung von Halte- oder Parkverbot: Im Rahmen des Strafrechts gedeckt, sofern nicht Absicht/ Vorsatz

  • Alkohol oder Drogeneinfluss: Im Rahmen des Strafrechts gedeckt, sofern nicht Absicht/Vorsatz

  • Grobfahrlässigkeit: Leistungen werden gekürzt.

Vorgehen im Schadenfall

Der Versicherer ist sofort, auf Verlangen schriftlich, zu benachrichtigen.

 
 
 
 

Wir weisen Sie darauf hin, dass es sich bei diesem Überblick, um eine gekürzte Darstellung im Sinne einer kompakten Übersicht handelt, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Für die abschliessende Leistungsaufzählung und -pflicht, verweisen wir auf den entsprechenden Versicherungsantrag, die Allgemeinen Versicherungsbedingungen, sowie den Zusatzbedingungen, welche die Grundlagen des Versicherungsvertrages bilden. Dieser Überblick bleibt jederzeit und ohne Vorankündigung unter Vorbehalt von Änderungen.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü