Protekta - rechtsschutz-check.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Protekta

 
 

Protekta (Privatrechtsschutz)

Versicherte Personen

Einzelperson: Versicherungsnehmer und bei Alleinerziehenden die Kinder bis zum 16. Altersjahr
Familie: Versicherungsnehmer und alle Personen, die mit ihm im gemeinsamen Haushalt leben. Lehrlinge und Studenten, die als Wochenendaufenthalter regelmässig in seinen Haushalt zurückkehren

Zusätzliche versicherte Rechtsbereiche

- Strafanzeige nach Unfall
- Patientenrecht
- Rechtsberatung (für Personen-, Familien- und erbrechtliche Angelegenheiten sowie bei Fällen
betr. Enteignungs- und öffentliches Baurecht: eine Konsultation, max. CHF 500 pro Jahr)

Versicherungsleistungen

max. CHF 500'000 pro Fall (Europa und Mittelmeerrandstaaten)
max. CHF 50'000 (übrige Welt)

Zusätzlich gedeckte Kosten

- Inkasso einer zugesprochenen Forderung
- Reisekosten zu Gerichtsverhandlungen im Ausland bis max. CHF 5000.-
- Übersetzungen von Schriften im Zusammenhang mit Streitigkeiten mit Auslandbezug bis max. CHF 5000.-

Ungedeckte Kosten

Spesen und Verwaltungskosten eines Strafmandats oder einer Administrativmassnahme werden nur 1 Mal pro Jahr zu 50% und max. CHF 500.- übernommen

Örtlicher Geltungsbereich

Weltweiter Versicherungsschutz bei folgenden Rechtsbereichen: Schadenersatzrecht, Strafrecht und Mietvertragsrecht. In den andern Rechtsbereichen ist der örtliche Geltungsbereich auf Europa, teilweise auch auf die Schweiz beschränkt.

Wartefrist

Der Versicherungsschutz bei Streitigkeiten aus Arbeitsrecht, Mietrecht, übrigem Vertragsrecht, Nachbarrecht, Eigentumsrecht, Miteigentum/Stockwerkeigentum, Patientenrecht beginnt nach einer Wartefrist von 3 Monaten, ansonsten besteht keine Wartefrist.

Ausschlüsse

- Arbeitsrecht: bei Streitwert über CHF 100'000 nur anteilsmässige Übernahme
- Streitigkeiten im Zusammenhang mit entgeltlicher Sportausübung
- Einsprachen gegen Bauvorhaben, Raumplanung und Enteignungsverfahren
- Strafverfahren bei vorsätzlichen Verstössen
- Urheber- und Patentrecht
- Streitigkeiten mit Wohn- oder Konkubinatspartnern
- Schuldbetreibungs- und Konkursrecht
- Erbschaftsrecht (nur Beratungsrechtsschutz)
- Streitigkeiten betreffend Unterhaltszahlungen (nur Beratungsrechtsschutz)

Vorgehen im Schadenfall

Der Versicherer ist schriftlich zu benachrichtigen.

Extras/Spezielles/Option

Privatrechtsschutz Plus: Bauherren, öffentliches Bau- und Erbrecht,  Ehe und eingetragene Partnerschaft, Persönlichkeitsrecht und Internet

 

Protekta (Verkehrsrechtsschutz)

Versicherte Personen

Einzelperson: Versicherungsnehmer als Eigentümer, Lenker oder Halter eines Fahrzeugs, sowie als Passagier eines Fahrzeuges oder von öffentlichen Verkehrsmitteln.
Familie: Versicherungsnehmer und alle Personen, die mit ihm im gemeinsamen Haushalt leben (Lehrlinge und Studenten, die als Wochenendaufenthalter regelmässig in seinen Haushalt zurückkehren, sind mitversichert), als Eigentümer, Lenker oder Halter eines Fahrzeugs, sowie als Passagier eines Fahrzeuges oder von öffentlichen Verkehrsmitteln.

Zusätzliche versicherte Rechtsbereiche

- Strafanzeige nach Unfall
- Fahrzeugbesteuerung
- Fahrzeug-Vertragsrecht: Verkauf, Tausch, Gebrauchsleihe, Hinterlegungsvertrag

Versicherungsleistungen

max. CHF 500'000 pro Fall (Europa und Mittelmeerrandstaaten)
max. CHF 50'000 (übrige Welt)

Zusätzlich gedeckte Kosten

- Inkasso einer zugesprochenen Forderung
- Reisekosten zu Gerichtsverhandlungen im Ausland bis max. CHF 5000.-
- Übersetzungen von Schriften im Zusammenhang mit Streitigkeiten mit Auslandbezug bis max. CHF 5000.-

Ungedeckte Kosten

-Blutalkohol- und Drogenanalysen
-Spesen und Verwaltungskosten eines Strafmandats oder einer Administrativmassnahme werden nur 1 Mal pro Jahr zu 50% und max. CHF 500.- übernommen

Örtlicher Geltungsbereich

Weltweiter Versicherungsschutz bei folgenden Rechtsbereichen: Schadenersatzrecht, Strafrecht und Fahrzeugsvertragsrecht. In den andern Rechtsbereichen ist der örtliche Geltungsbereich auf Europa, teilweise auch auf die Schweiz beschränkt.

Ausschlüsse

- Vorsätzliche Vergehen oder Übertretungen
- Aktive Teilnahme an Wettkämpfen oder Rennen
- Alkohol oder Drogeneinfluss (Kürzung der Leistungen)

Vorgehen im Schadenfall

Der Versicherer ist schriftlich zu benachrichtigen.

 
 
 
 

Wir weisen Sie darauf hin, dass es sich bei diesem Überblick, um eine gekürzte Darstellung im Sinne einer kompakten Übersicht handelt, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Für die abschliessende Leistungsaufzählung und -pflicht, verweisen wir auf den entsprechenden Versicherungsantrag, die Allgemeinen Versicherungsbedingungen, sowie den Zusatzbedingungen, welche die Grundlagen des Versicherungsvertrages bilden. Dieser Überblick bleibt jederzeit und ohne Vorankündigung unter Vorbehalt von Änderungen.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü