DAS - rechtsschutz-check.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

DAS

 
 

DAS Basic/Classic/Top (Privatrechtsschutz)

Versicherte Personen

Einzelperson: Versicherungsnehmer
Familie: Versicherungsnehmer und jene Personen, die mit ihm dauernd im selben Haushalt leben. Kann durch Zusatzvereinbarung auf Familienangehörige mit auswärtigem Wohnsitz ausgedehnt werden.

Zusätzliche versicherte Rechtsbereiche

- Mietrecht (Mieter, für Vermieter zusätzlich versicherbar, siehe Optionen)
- Nachbarrecht
- Entschädigungseinforderungen und Strafanzeige gemäss schweizerischem Opferhilfegesetz

Versicherungsleistungen

Basic: max. CHF 200'000 pro Fall
Classic: max. CHF 250'000 pro Fall
Top: max. CHF 300'000 pro Fall (Europa), max. CHF 100'000 pro Fall (restliche Welt)

Zusätzlich gedeckte Kosten

  • Expertisen (in Absprache der DAS oder auf Anordnung des Gerichts)

  • Fahrtkosten zu Gerichtsverhandlungen falls die Anwesenheit des Versicherten zwingend erforderlich ist (Basic: CHF 0.- , Classic: max. CHF 1000.- , Top: max. CHF 10'000.-)

  • zusätzlich aus Classic: CHF 300.- , Top: CHF 600.- an die Kosten für einmalige Rechtsberatung pro Jahr

Ungedeckte Kosten

Spesen und Verwaltungskosten eines Strafmandats oder einer Administrativmassnahme
(Classic und Top übernehmen Kosten bis CHF 300.- resp. CHF 600.- pro Jahr)

Örtlicher Geltungsbereich

Basic: Schweiz und Liechtenstein
Classic: Europa/EFTA
Top: weltweit

Wartefrist

Wartefrist von 3 Monaten für vertragliche Streitigkeiten. Keine Wartefrist bei Unfallereignissen. 1 Jahr Wartefrist bei Streitigkeiten mit der IV.

Ausschlüsse

  • Streitigkeiten im Zusammenhang mit einer selbständigen, gewinnorientierten Handlung, die nicht auf einem Arbeitsverhältnis beruht

  • Einsprachen gegen Bauvorhaben, Zwangsverwertungen der Liegenschaft, Bauhandwerkerpfandrecht und ähnliches

  • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind

  • Abwehr von ausservertraglichen Schadenersatzansprüchen und Konventionalstrafen

  • Streitigkeiten im Zusammenhang mit immatrikulationspflichtigen Land-, Wasser- und Luftfahrzeugen

  • Streitigkeiten im Zusammenhang mit fürsorgerischem Freiheitsentzug

Vorgehen im Schadenfall

Der Versicherer ist unverzüglich zu benachrichtigen.

Extras/Spezielles/Option

- Vermieterdeckung
- Grundeigentümerdeckung
- Zusätzliche Liegenschaften
- Arbeitsrecht für Geschäftsleitungsmitglieder und Verwaltungsräte

 

DAS Basic/Classic/Top (Verkehrsrechtsschutz)

Versicherte Personen

Einzelperson: Versicherungsnehmer als Eigentümer, Lenker oder Halter von Motorwagen, als Passagier eines Fahrzeuges oder von öffentlichen Verkehrsmitteln sowie als Fussgänger. Ferner sämtliche Mitfahrer sowie Fremdlenker von Fahrzeugen, die auf den Namen des Versicherungsnehmers eingelöst sind.
Familie: Versicherungsnehmer und jene Personen, die mit ihm dauernd im selben Haushalt leben, als Eigentümer, Lenker oder Halter von Motorwagen, als Passagiere eines Fahrzeuges oder von öffentlichen Verkehrsmitteln sowie als Fussgänger. Ferner sämtliche Mitfahrer sowie Fremdlenker von Fahrzeugen, die auf den Namen eines Versicherten eingelöst sind.

Versicherungsleistungen

Basic: max. CHF 200'000 pro Fall
Classic: max. CHF 250'000 pro Fall
Top: max. CHF 300'000 pro Fall (Europa), max. CHF 100'000 pro Fall (restliche Welt)

Zusätzlich gedeckte Kosten

  • Expertisen (in Absprache der DAS oder auf Anordnung des Gerichts)

  • Fahrtkosten zu Gerichtsverhandlungen falls die Anwesenheit des Versicherten zwingend erforderlich ist (Basic: CHF 0.- , Classic: max. CHF 1000.- , Top: max. CHF 10'000.-)

  • zusätzlich aus Classic:CHF 300.- , Top:CHF 600.- an die Kosten für einmalige Rechtsberatung pro Jahr

Ungedeckte Kosten

Spesen und Verwaltungskosten eines Strafmandats oder einer Administrativmassnahme
(Classic und Top übernehmen Kosten bis CHF 300.- resp. CHF 600.- pro Jahr)

Örtlicher Geltungsbereich

Basic: Schweiz und direkt angrenzende Nachbarländer
Classic: Europa/EFTA
Top: ganze Welt

Ausschlüsse

  • Aktive Teilnahme an Wettkämpfen oder Rennen (separat zu versichern)

  • Streitigkeiten im Zusammenhang mit immatrikulationspflichtigen Wasser- und Luftfahrzeugen, sofern keine solche Zusatzvereinbarung abgeschlossen wurde

  • Streitigkeiten zwischen Personen, die durch dieselbe Police versichert sind

  • Abwehr von ausservertraglichen Schadenersatzansprüchen und Konventionalstrafen

Vorgehen im Schadenfall

Der Versicherer ist unverzüglich zu benachrichtigen.

 
 
 
 

Wir weisen Sie darauf hin, dass es sich bei diesem Überblick, um eine gekürzte Darstellung im Sinne einer kompakten Übersicht handelt, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Für die abschliessende Leistungsaufzählung und -pflicht, verweisen wir auf den entsprechenden Versicherungsantrag, die Allgemeinen Versicherungsbedingungen, sowie den Zusatzbedingungen, welche die Grundlagen des Versicherungsvertrages bilden. Dieser Überblick bleibt jederzeit und ohne Vorankündigung unter Vorbehalt von Änderungen.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü